Fasern - Färben, Filzen, Spinnen, Stricken
  Startseite
    Färben
    Filzen
    Spinnen
    Simply Socks und Komi Mittens
    Socken
    Was ich sonst noch stricke . . .
    Gartenspaziergang
    und sonst . . .
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   
   
   Anaj´s kreatives Tagebuch
   Andrea/Manufaktur Mondkind
   Andrea/ Maschas Nadelspiel
   Angelika/Schönefarben
   Anna und Ulrike/ Strickcafé
   Anne/ Der rote Faden
   Annette/ Wollsocke
   Antje/ minic
   Brigitte/ Allerlei Strickerei
   Britta/ Stricknadelgeklapper
   Claudia/ himawari
   Claudia/ Wollmeise
   Dana
   Elke/ Strickmasche
   Gudrun
   Gudrun/ Meerjungfrau
   Ingrid/ Ingrids Strickpraxis
   Jana
   Jörg
   Karin
   Katja/ Fadenallerlei
   Kathi/ mamaspinnt
   Katty/ Just Me
   Linnea/ Wollgespinst
   Maartje/ Fleure de la Laine
   Monika/ Häkelmoni
   Rita
   Ruth/ SpinningForth.com
   Silke/ Cecie
   Socksnmore´s Weblog
   SOCKS & CO
   Socks Street
   Tina/ strickliesl
   Wollhuhn
   
   
   
   
Letztes Feedback

http://myblog.de/lavendelblau

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bluefaced Leicesterwolle versponnen



Die erste Portion der Bluefaced Leicesterwolle ist fertig, fotografiert mit 2,75er Nadeln.
Fühlt sich weich und seidig an, ein echtes Spinnvergnügen. Wenn ich jetzt nur wüßte, was ich daraus stricke. Für Socken ist dieses Garn eigentlich zu schade.

Hier gibt es englische Wollspezialitäten und handgesponnene Garne. Ich finde die Preisgestaltung der gesponnenen Garne sehr mutig (der Arbeit aber absolut angemessen). Wenn es sich verkauft, umso besser.

Lauflänge vor dem Waschen: 408m/100g
Ll. nach dem Waschen: 396m/100g

21.2.09 11:23


Bluefaced Leicesterwolle



Momentan trainiere ich, per e-mail gecoached von Ingrid den langen Auszug.

Ich brauchte aber dringend mal wieder ein Erfolgserlebnis und war auch neugierig auf Bluefaced Leicesterwolle. Als ich dann noch bei DaWanda auf einen gefärbten Kammzug stieß, der mir gefiel, gab es kein Halten mehr.
Ich wollte einfach mal wieder drauflos spinnen und so wird es wohl ein 2-fädiges Garn werden. In meiner "Standardtechnik", die eine Mischund aus "worsted" und "woolen" ist. Gibt es dafür eigentlich deutsche Begriffe?
Ich nenne es still für mich "schieben" und "ziehen".

Bluefaced Leicesterwolle läßt sich wirklich traumhaft verspinnen. Ich bin begeistert und gespannt auf das fertige Garn. Den 100g Kammzug habe ich geviertelt und hier zunächst 2 Teile davon versponnen. Bis morgen soll das Garn noch auf den Spulen ruhen, bevor ich es verzwirne. Im Einsatz war TOM.

19.2.09 15:07


Die Weidenzweige sind angekommen . . .

. . . und deshalb nicht mehr geheim.
Es handelt sich dabei um Zwitterwesen: Fäustlinge nach Komi-Art mit einem türkischen Muster namens Weidenzweige.

Durch diese Charts steige wohl nur ich durch ;-)



Hier sieht man, z. B. in der Mitte, eingewebte Fäden.
Ab 4 Maschen einer Farbe nebeneinander webe ich den mitlaufenden Faden ein.



Und hier sind sie, Janas turkish-komi-mittens, mit Pflanzenfarben gefärbt von Jana und mir:



Meine Farben bilden den Hintergrund: rote Stockrosenblüten, Apfelbaumrinde, Eukalytusblätter und schwarze Stockrosenblüten, Janas Farben sind ihr Geheimnis.
18.2.09 21:58


Socken für Clara



Clara bekam von der lieben Gudrun 2 paar niedliche Söckchen zur Geburt geschenkt.
Anfangs erschienen sie mir riesig, aber mittlerweile passen sie ihr gut.
Claras größtes Vergnügen ist es, Socken auszuziehen und zu untersuchen.
Auch wenn immer nur ein Socke auf dem Bild ist, das Paar ist komplett :-)

18.2.09 17:30


Mein Strickerherz schlug heute morgen höher . . .



. . . als zwei Briefe für mich abgegeben wurden. In einem befand sich die ersehnte Rundstricknadel aus Ebenholz in Nadelstärke 4 sowie ein Nadelspiel aus Rosenholz in Nadelstärke 3,5.
So schööön!!!
@Franziska: Ja, Bausätze sind praktisch, aber ich mag dieses bunte Birkenholz nicht so.

In dem anderen Brief befand sich ein mystischer Knopf aus Elchhorn und eine wunderschöne Schließe aus Buchenmaserholz.
Gesehen in einem meiner Lieblingsshops bei DaWanda.
Wenn mich demnächst mal jemand fragt, ob ich einen Geburtstagswunsch habe, werde ich diese Dinge hervorzaubern und daraufhin sofort vergessen ;-)





Ach, ja, Clara und ich waren heute morgen bei meiner Hausärztin, nachdem wir heute nacht um die Wette gehustet haben. Sinngemäß sollen wir uns in Wolle und Seide hüllen (ja, sie ist eine anthroposophische Ärztin) und das Bett nur für die nötigsten Pflichten verlassen. Zumindest ersteres fällt ja nicht so schwer ;-)
17.2.09 17:30


Weidenzweige

Gestern habe ich ein kleines feines Strickprojekt aus pflanzengefärbter Wolle fertiggestellt. Dutzende von Fäden vernäht und das Ganze gründlich gewaschen und gespült, nicht nur um des Strickwerks willen, auch um die letzten Viren und Bakterien zu entfernen, die sich in unserem Haushalt wohl tummeln. Eine(r) ist hier immer krank und davor soll die Empfängerin verschont bleiben.
Ob´s hilft? Ich habe jedenfalls noch nie etwas von Ansteckung auf dem Strickweg gehört. ;-)
Das noch geheime kleine Projekt hört auf den schönen Namen Weidenzweige.

Jetzt werde ich mich wohl wieder dem dänischen Heidetuch zuwenden. Es lag einige Zeit brach, denn es machte mir keinen Spaß mehr hunderte von Maschen auf 2 viel zu kurze Rundstricknadeln (60 und 80cm) zu quetschen. Jetzt erwarte ich ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk an mich selbst. Eine 1,50m lange Rundstricknadel aus Ebenholz, die ich eher zufällig in den Weiten des Internets entdeckt habe.
Dann kann ich mir das Tuch (Maschen verteilt auf alle 3 Nadeln) mal ausgebreitet ansehen und euch um eure Meinung bitten. Ich bin nämlich mit der Farbkombination nicht ganz glücklich.

Sehr glücklich bin ich allerdings mit meiner kleinen Tochter, die hier ihren ersten selbstgekochten Karottenbrei verkostet hat:



Mittlerweile sind wir auf Kürbis umgestiegen, denn den mag sie viel lieber.
16.2.09 22:22


Milchkaffee



Ich wollte den Eukalyptusblättern noch eine Chance geben - und sie haben sie genutzt.
Dieses Mal habe ich auf ungebeizter Seide und Wolle gefärbt und zum Vergleichen einen ungefärbten Strang dazu gelegt.
Die Farben erinnern mich an Milchkaffee, den nude-look, kostbare Seidenunterwäsche und Kamelhaar.
Weil´s so schön ist habe ich noch ein weiteres Seidentuch gefärbt, das ich eben aus dem über Nacht aufbewahrten Sud gezogen habe.
11.2.09 10:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung